Oh, Sie möchten uns schon verlassen?

Vielleicht können wir Sie mit unseren kostenlosen Infografiken, dem umfangreichen Wiki und unseren aktuellen Neuigkeiten überzeugen?

  • Unser Wiki erklärt die wichtigsten Begriffe zum Patent.

  • Warum sollte ein Patent angemeldet werden?

  • Was kann eigentlich alles patentiert werden?

  • Wie wird ein Patent angemeldet?

  • Experten sorgen für eine reibungslose Anmeldung

  • Sie haben Fragen zum Patentrecht? Fordern Sie einen Rückruf an - kostenlos!

Apple Patent für Emoj Animation

Emoji sind selbstverständlicher Teil der Kommunikation. Nun hat Apple für sein sogenanntes Emojicon Puppeting vor dem U.S. Patentamt ein Patent erhalten.  

 

Im Kern geht es dabei um Systeme und Verfahren bei Erstellung eines Videos eines Emojs. Apple sieht vor, dass Gesichtsausdrücke des Benutzers erfasst werden können, darunter Augen-, Augenbrauen-, Mund- und Kopfbewegungen. Es kann eine vom Benutzer gehaltene Pose erkannt werden, mit der zusätzliche Animationen erzeugt werden können. Es handelt sich also um eine Weiterentwicklung der AR-Systeme, mit dem einem Bild einer Person eine lustige Nase hinzufügt werden kann oder in eine andere Person gewandelt werden kann. Hier setzt das neue Patent von Microsoft ein, das in dieser Woche vom Amerikanischen Patent- und Markenamt (USPTO) erteilt wurde. Ein Emoji soll durch aufgenommene Bewegungen animiert werden können.

Apple plant, mit der Sende-Client-Vorrichtung eine Emoji- Anwendungserweiterung anzubieten, die es dem Benutzer ermöglicht, ein animiertes Emoji – ein sogenanntes Emojicon Puppeting - in eine Nachricht aufzunehmen. Durch Benutzereingaben wie das Erfassen von Gesichtsausdrücken, Kopfbewegungen und/oder Sprache eines Benutzers soll die Animation des Emoj gesteuert werden.

Als Beispiele beschreibt die Patentbeschreibung Emojs mit Tiermotiven. Wenn der Emoj beispielsweise ein Adler ist und der Benutzer seine Arme bewegt, kann die Emoji-Animation einen fliegenden Adler zeigen. Den Emoj eines Hundes könnte man mit aufgestellten oder angelegten Ohren und Fell animieren, wenn der Benutzer seinen Kopf von einer Seite zur anderen bewegt.

Eine Nachricht zum Versenden eines solchen animierten Emojs kann laut Patentbeschreibung jede Art von Nachricht sein, einschließlich einer Textnachricht, einer SMS-Nachricht, einer Nachricht im MIME-Format, einer E-Mail oder einem anderen Nachrichtentyp.

Authentifizierungssystem für mehrere Mitgliedssysteme

Das System ist in der Patentbeschreibung detailliert beschrieben.  Die Client-Vorrichtung soll ein Verarbeitungssystem mit mindestens einem Hardwareprozessor beinhalten, der mit dem Tiefensensor, dem Bildsensor und der Audio-Hardware gekoppelt ist. Tiefen-, Bild- und Audiodaten können zeitlich als Datenrahmen synchronisiert werden. Diese Daten werden auch benötigt, um ein grafisches Netz zu erzeugen, das mindestens das Gesicht bzw. den Kopf des Benutzers sowie andere Körperteile des Benutzers wie Hals, Arme, Hände usw. repräsentiert. Die Client-Vorrichtung soll ein Video des puppenförmigen Emoji unter Verwendung beliebiger Videokodierungsstandards erzeugen. Apple formuliert dies „wie beispielsweise, aber nicht beschränkt auf, MPEG-Standard.“

Auch dem Versand der erzeugten Emoj Animationen ist ein großer Teil der Patentbeschreibung gewidmet. In einer Ausführungsform ist beschrieben, dass das Nachrichtensystem von einer sendenden Client-Vorrichtung einen Hinweis empfangen kann, dass eine Nachricht, die ein Emojicon Puppeting Video enthält, an eine Vielzahl von Nachrichtenempfängern gesendet werden soll.

Explizit weist Apple darauf hin, dass die Patentbeschreibung zwar ausführlich sei, dass aber auch logische, mechanische, elektrische, funktionelle und andere Änderungen vorgenommen werden könnten, ohne vom Umfang der vorliegenden Offenbarung abzuweichen.

 

 

  

 

Quellen: 

Text: Unites States Patent Emojicon puppeting nbsp] 

 

Bilder: TheDigitalArtist / pixabay.com / CCO License  

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?

3/5 Sterne (3 Stimmen)

(Kommentare: 0) | Kategorien: Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Einen Kommentar schreiben

Das könnte Sie ebenfalls interessieren...

Apple Patent für flexible Displays: Biegeachse erwärmen!

Die neuen faltbaren Smartphones von Samsung und Huawei haben sich im Alltag noch gar nicht bewährt, da hat Apple schon ein interessantes Patent für die Verbesserung der Biegeachse in flexiblen Displays angemeldet.

 

Weiterlesen »

Kategorie: Aktuelles (Kommentare: 0)

Apple Patent für Emoj Animation

Emoji sind selbstverständlicher Teil der Kommunikation. Nun hat Apple für sein sogenanntes Emojicon Puppeting vor dem U.S. Patentamt ein Patent erhalten.  

 

Weiterlesen »

Kategorie: Aktuelles (Kommentare: 0)

Quantencomputer- nicht mehr im verborgen

IBM präsentierte in dieser Woche auf der CES in Las Vegas den ersten Prototyp eines kommerziell nutzbaren Quantencomputers. Im Hintergrund dazu läuft ein Wettrennen der Patentanmeldungen.

 

Weiterlesen »

Kategorie: Aktuelles (Kommentare: 0)

Top Schlagworte für Patent-anmelden.net
    Noch keine Schlagworte vorhanden...
Willkommen bei patent-anmelden.net! Wir haben unsere Datenschutzerklärung an die am 25.05.2018 in Kraft getretene Europäische Grundverordnung zum Datenschutz angepasst. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies auf unserer Homepage einsetzen und auf diese Weise Google Analytics und Piwik Analyse Daten über Ihren Webseitenbesuch erfassen und speichern. (Weitere Informationen & Widerspruchshinweise)